Fusionsenergie
nutzbar machen

Auf dem Weg zur Fusionsenergie

Die Roadmap bildet die Grundlage für die Forschungsarbeit von EUROfusion und Fusion for Energy. Sie legt den Weg zur kommerziellen Stromerzeugung aus Fusionsenergie verständlich und strukturiert dar.

Die erste Version der Roadmap erschien im Jahr 2013. Seitdem hat die europäische Fusionsforschung in vielen Bereichen erhebliche Fortschritte gemacht. Dazu gehören die erfolgreiche Integration von Wolfram in die Tokamak-Wand, erweiterte Erkenntnisse über die Materialeigenschaften, die für ITER und DEMO benötigt werden und die Fertigstellung sowie der Betrieb des Stellarators Wendelstein 7-X.

Die Roadmap ist auch als gedruckte Version erhältlich. Um ein Exemplar anzufordern, füllen Sie bitte dieses Online-Formular aus.

Kurzfristig

  • Bau von ITER
  • Forschung & Entwicklung für ITER
  • Deuterium-Tritium-Betrieb von JET
  • Konzeptentwurf für ein Demonstrationskraftwerk (DEMO)
  • Forschung & Entwicklung von DEMO
  • Bau der Anlage zum Bestrahlen und Testen von Fusionsmaterialien, IFMIF-DONES
  • Wissenschaftliche und technologische Nutzung des Stellarator-Konzepts

Erstes Plasma

Forschung zu vorhandenen und geplanten Anlagen, Analyse und Modellierung


Mittelfristig

  • Erste Nutzungsphase von ITER für wissenschaftliche und technologische Forschung und Entwicklung
  • Aufnahme der Forschung mit IFMIF-DONES
  • Ingenieur-Design & Entwicklungsphase von DEMO mit industrieller Beteiligung
  • Entwicklung von Kraftwerkswerkstoffen und -technologien
  • Mögliche Weiterentwicklung des Stellarator-Konzepts

Volle Leistung

Nutzung von ITER, IFMIF-DONES und DEMO-Design


Langfristig

In the course of the roadmap implementation, the fusion programme will move from being laboratory-based and science-driven towards an industry- and technology-driven venture. The design, construction and operation of DEMO require full involvement of industry. This will ensure that after a successful DEMO operation industry can take on the responsibility for commercial fusion power. It not only emphasises the need to intensify collaboration with industry but also to seek all opportunities for collaboration outside Europe (see Broader Approach).

Stromerzeugung

ITER-Ergebnisse, DEMO & Elektrizität, Beteiligung der Industrie