Fusionsexperimente


JET im Zeitraffer

JET ist der größte und leistungsstärkste Tokamak der Welt und derzeit die einzige Anlage, die mit dem Brennstoff-Mix aus Deuterium und Tritium, der auch in kommerziellen Reaktoren eingesetzt werden wird, betrieben werden kann. Der Reaktor ist seit 1983 in Betrieb und wurde explizit dazu entwickelt, das Plasmaverhalten unter Bedingungen zu untersuchen, die denen eines kommerziellen Fusionsreaktors nahekommen.

Heute wird er hauptsächlich genutzt, um den Bau und Betrieb von ITER vorzubereiten. Somit dient JET als Testumgebung für ITER-Technologien und Plasmabetriebsszenarien.