Stellarator: Eine Alternative zum Tokamak

Der größte Stellarator der Welt

Der am IPP Greifswald ansässige Advanced Stellarator Wendelstein 7-X wurde im Dezember 2015 in Betrieb genommen. Wendelstein 7-X ist ein Meisterwerk der Modellbildungs- und Ingenieurskunst. Er ist mit einem Durchmesser von rund 16 Metern der größte Stellarator der Welt und soll 100 Millionen Grad Celsius heiße Plasmaentladungen bis zu 30 Minuten lang einschließen. EUROfusion-Forscher untersuchen derzeit unter anderem, ob es generell machbar sein könnte, ein zukünftiges Fusionskraftwerk auf Grundlage des Stellerator-Konzepts zu bauen. Auf der IPP-Webseite zu Wendelstein 7-X erfahren Sie mehr.

W 7-X in Kürze

  • Großer Plasmaradius: 5,5 Meter
  • Kleiner Plasmaradius: 0,53 Meter
  • Magnetfeld: 3 Tesla
  • Pulslänge: maximal 30 Minuten
  • Plasmaheizung: 14 Megawatt
  • Plasmavolumen: 30 Kubikmeter
  • Plasmagemisch: Wasserstoff, Deuterium
  • Plasmatemperatur: 60 bis 130 Millionen Grad Celsius

Das erste Heliumplasma